Fondue Caquelon

Ein sogenanntes Caquelon Fondue ist ein klassisches Käsefondue, welches im Prinzip nur aus einem Topf und den zugehörigen Fonduegabeln besteht. Viele beschreiben diesen Fonduetyp gerne auch als Gagglon oder Gagglo. Hierbei kann der Fonduetopf aus Keramik, Gusseisen oder, eher selten aus Holz bestehen. Welchen Typ man bevorzugt, ist einem selbst überlassen. Vor allem die Keramik Caquelon Fondues sind jedoch sehr beliebt, da diese nicht ganz so heiß wie Metall-Käsefonduetöpfe werden. Wir haben hier eine kleine Übersicht der zwei besten Käsefondue Testsieger, um die Entscheidung zu erleichtern.

Was beim Caquelon Fondue kaufen beachten?

Besonders wichtig beim Kauf eines derartigen Käsefondues ist ein gutes und hitzebeständiges Material. Im Durchschnitt wird ein normaler Keramik Caquelon zwar nicht heißer als 60 grad, jenachdem wie dünn das Material ist, kann sich dies aber durchaus an den Außenwänden bemerkbar machen. Für die Zubereitung eines normalen Käsefondues mit Topf oder Fritteuse empfiehlt sich jedoch eine Temperatur zwischen 150-180 Grad. Unsere Rezepte bieten hierfür einen kleinen Anstoß. Das praktische bei einem Caquelon aus Porzellan, Keramik oder Stein ist, dass die Hitze relativ langsam in die Mitte geleitet wird, sodass der Käse kontinuierlich und langsam schmilzt.

Eine Mindestdicke der Wände und des Bodens ist also wichtig, auch damit der Käse nicht ausersehen anbrennt. Denn in der Regel wird das Käsefondue auf dem Tisch, über dem Rechaud weiter warm gehalten. In unserem detaillierten Fondue Caquelon Test möchten wir vor allem das Modell von Rosenstein und das Kuhn Nikon Induktion Käsefondue aus rotem Eisenguss betrachten. Interessant auch unser elektrisches Fondue Test.

Die besten Käsefonduetöpfe auf dem Markt

Rosenstein & Söhne Käsefondue-Topf aus Gusseisen

Rosenstein & Söhne Käsefondue-TopfDas Rosenstein Caquelon aus Gusseisen ist sehr massiv und stabil gebaut, was dem Käsefondue nur zu Gute kommt. Die Seiten und der Boden haben eine ausreichende Dicke und mit einem Durchmesser von 24cm kann man auch genügend Leute sättigen.

Die vorhandene Emaille-Beschichtung ist hier ebenfalls ein Plus. Hierdurch wird gewährleistet, dass das Material möglichst vor Korrosion geschützt ist und zudem geschmacksneutral bleibt. Ein kleiner Nachteil ist bei diesem Modell jedoch, dass es sich um kein Fondue Set handelt, sodass man die Fonduegabeln extra kaufen muss. Der Käsefondue-Topf ist geeignet für Gasherde, Induktion, Halogen- und Elektroherde. Die Wärme wird im Test sehr gut gespeichert und das Käsefondue gelingt sehr gut.

 

KUHN RIKON 32056 Fondue Caquelon

KUHN RIKON 32056 Fondue CaquelonDieses Caquelon ist ebenfalls aus Gusseisen und genauso stabil und hochwertig verarbeitet. Auch hier kann man mit Induktion den Käse erwärmen und sehr flott zum schmelzen bringen. Der Durchmesser beträgt auch hier 24cm. Beim betrachten dieser Fonduekachel bemerkt man sofort das Gewicht, was sich auch in der Qualität beim Zubereiten des Käsefondues bemerkbar macht. Festgebrannte Käsereste hat man in der Praxis mit diesem Topf eher weniger, das sich diese sehr gut entfernen lassen. Handhabung und Reinigung sind hier also ebenfalls Top. Der Griff wird manchmal jedoch ziermlich war, weshalb man aufpassen sollte.

Empfehlenswert für Keramik-Fans wäre zudem das Kela 61303 Käsefondue-Set Bern, welches zudem 10 Kabeln mit im Set hat. Auch dieses spricht von guter Qualität und kann zudem preiswert bei Amazon beispielsweise gekauft werden. Wir wünschen viel Spaß beim Zubereiten eines leckeren Schoko- oder Käsefondues.

 

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen